Das Wissen über Fruchtsäfte oder Juice steckt in weiten Teilen der Bevölkerung noch in den Kinderschuhen. Jetzt spricht sich schon der Verband der amerikanischen Kinderärzte für ein Verbot von Fruchtsäften für Kinder aus, aber nur für Kinder unter einem Jahr. Juice enthält allzu viel Zucker!

Wenn Obst und Gemüse für Kinder gesund sind, können doch die Säfte daraus nicht schädlich sein? Leider schon.

In gekauften Fruchtsäften verstecken sich gleich viel Zucker wie in einer Soda haltigen Limo. Z.B. enthält ein Deziliter Zitronen-Juice 12,6 Gramm Zucker oder drei Stück Würfelzucker.

Es stellt sich wirklich die Frage, warum man eine Grenze mit einem Jahr gewählt hat! Wenn ein Fruchtsaft genauso viel Zucker enthält wie eine bekanntermaßen schädliche Limo, warum  wird nicht allen Jugendlichen von solchen Getränken abgeraten? Wo bleibt die Zuckersteuer, die in England demnächst in Kraft tritt und in Mexiko bereits Wirkung zeigt? Wieviel Schaden muss noch entstehen, bis sich die Politik gegen die Wirtschaft durchsetzt?

Ein Verdacht liegt nahe. Das Fruchtgetränk ist nur gesund für die Kassen der Hersteller. Kinder trinken über den Durst und können dadurch als Kunden der Zucker-  und in der Folge – der Pharmaindustrie gewonnen werden.